Juli 2019

 


Wie achtsam gehst du mit dir um?

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worten,

achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlungen,

achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten,

achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter,

achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!

(Auszug aus dem Talmud)

 

Ein aktueller Bericht in der WAZ vom 11.02.19  zum Thema "Weiterhin lange Wartezeiten bei Psychotherapeuten" hat mich  Veranlasst, dieses Thema aufzugreifen:

COACHING

- eine Alternative zur Psychotherapie?


In den Medien taucht mehr und mehr der Begriff „Coaching“ auf.


Fußball-Coach, Fitness-Coach, Ernährungs-Coach, ja das sind Begriffe, damit können wir etwas anfangen.

Aber was ist denn ein Ganzheitlicher Coach Nun, ich bin Ganzheitlicher Coach, und ich kann es erklären.


Ein Ganzheitlicher Coach ist ein Helfer zur Selbsthilfe. Und das bedeutet, dass er Menschen unterstützt, wieder in Ihre Ruhe zu kommen, Klarheit in verzwickten Situationen zu finden, der bei Ängsten, Sorgen und Nöten sowohl beruflich als auch privat an ihrer Seite ist und sie schnellstmöglich wieder aus ihrer Problemsituation in ihre Lebensfreude führt oder auch mit Ihnen gemeinsam Ihr neues Leben designed.


Und warum Coaching?
Hört man sich im Freundeskreis oder in der Familie um, wird klar, wie viele Menschen zeitweise „ein wenig aus der Spur“ – so nenne ich es oft – sind. Oft wissen sie selbst nicht, warum sie sich im Bett hin und her wälzen, die dunklen Wolken in ihrem Kopf nicht verschwinden wollen, das Gedankenkarussell nicht gestoppt werden kann, sie völlig antriebslos und energielos sind oder sie überfordert sind mit den alltäglichen Arbeiten oder unzufrieden und unglücklich in ihrem Job und Partnerschaft sind.


Und was tun sie dann?
Bestenfalls gehen Sie zum Arzt, der Ihnen ein Beruhigungsmittel verschreibt oder sie weiter an einen Psychologen oder Psychotherapeuten verweist. Ja, das wäre schon eine gute Option. Aber oftmals dauert es, einen Termin beim Psychotherapeuten zu ergattern. Leider vertrauen sich viel zu wenige der Betroffenen dem Arzt an, denn "das schafft man alles alleine". Doch, sich helfen zu lassen ist kein Makel mehr heutzutage. Im Gegenteil. Ich habe ganz großen Respekt für die Selbstverantwortung und den Mut eines Jeden, der zu seinem Problem steht und daran arbeiten möchte und das auch tut.


Was ist der Unterschied zwischen Therapie und Coaching?
Der erste Punkt ist, dass Coaching ziel- und lösungsorientiert. Das bedeutet, der Klient kommt zum Coaching, hat eine Wunschvorstellung von seinem besten Zustand und der Coach führt ihn zu eben diesem Ziel und das schnellstmöglich, manchmal schon beim ersten Treffen, manchmal aber auch erst nach drei oder fünf Treffen.


Der zweite Punkt ist, dass es beim Coaching – Ganzheitlichem Coaching, Mental Coaching oder wie auch immer – in der Regel keine langen Wartezeiten bis zum ersten Termin gibt. Das heißt, das gemeinsame Arbeiten kann in der Regel zeitnah passieren. Oftmals ist dies schon ein Segen, denn wie Gesundheitsminister Laumann in einem Bericht in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung vom 11.02.19 erklärte, müssen Patienten im Revier im Bundesdurchschnitt 16 Wochen auf einen Termin warten. In dieser Wartezeit kann der Coach  seinen Klienten schon wieder "in die Spur" gebracht haben.


Und wie macht er das?
Jeder seriöse Coach hat eine entsprechende Ausbildung, die ihn ermächtigt, mit dem Erlernten zu arbeiten. Ich z. B., bin Ganzheitlicher Coach DVNLP und habe verschiedene Ausbildungen gemacht: ich bin Reiki-Meister, Hypno-Coach DVH, Reinkarnations-Coach und habe den Abschluss NLP-Master DVNLP gemacht. In diesen Ausbildungen habe ich sehr wirkungsvolles „Handwerkszeug“ an die Hand bekommen.

 

Je nach Thema des Klienten wähle ich  die meiner Meinung nach stimmigen Formate aus. Manchmal ist aber auch nur ein Format das richtige. Und manchmal ist auch nur Entspannung und Ruhe angesagt, um wieder in die Lebensenergie - in die Balance - zu finden. Und natürlich bespricht der Coach das Vorgehen vorher mit seinem Klienten.


Funktioniert es immer?
Coaching funktioniert nur, wenn der Klient auch absolut eine Veränderung möchte. Rein spaßeshalber mal Hypnose oder Reinkarnation oder ein  NLP-Format auszuprobieren wird nicht funktionieren. Nur wer ernsthaft an sich arbeiten möchte, wird letztlich auch sein Ziel erreichen.

Möchten Sie gern mehr über meine Arbeit erfahren, rufen Sie mich an.

Tel. mobil 0163 21 66 270.

 

(Bei ernsthaften psychischen Störungen und Erkrankungen ist natürlich der Arzt, Psychologe oder die Psychiatrie der richtige Ansprechpartner. Hier wird und darf der Coach nicht mit dem Klienten arbeiten)

Kommentare: 1
  • #1

    Kata. (Sonntag, 22 September 2019 12:55)

    Ein sehr wichtiges Thema, dem man sich mit aller Ernsthaftigkeit widmen sollte. Der Weg auf der Suche nach einem geeigneten Theraputen wird, behaupte ich, für jeden Hürdenreich sein. Einfach daher, weil es viel zu wenige auf dem Markt gibt. Und dann hat der Kunde/ Patient das Dilemma, dass er sich nicht die Fachrichtung aussuchen kann, die ihm gut täte - zum Einen vielleicht aus persönlicher Anwesenheit, denn wer überblickt all die Richtungen, mit ihren Spezifika, und zum Andren, weil es keine Auswahl gibt, und sollte man das Glück haben einen Thesauren gefunden zu haben, bleibt man dort aufgrund der Wahllosigkeit. Insofern ist Coaching eine echte alternative. Auch wenn zwei Themen mit reinspielen, die Kosten und die Richtung. Coaching öffnet aber eine Türen...