Referenzen

Maria W., Bochum

Nach unserem Treffen habe ich mich sehr intensiv mit meinem Kindheitserlebnis beschäftigt und habe es dank ihrer Hilfe für mich jetzt endlich bearbeitet. Bei mir klingen die Denkanstöße immer länger nach und ich übe dann sie in meinen Alltag zu übernehmen.

Das Thema Beziehung kommt bei meinen Überlegungen auch vor und es zeigen sich für mich Lösungen  ab.

Ich freue mich über die Sonne und den Energiestoß, der durch ihre Hilfe erzeugt wurde.

Im Moment muss sich noch alles setzen. Ich werde mich melden, wenn ich wieder weiterarbeiten möchte.

Der Abend bei Ihnen war für mich sehr aufschlussreich und sehr angenehm.

Danke.    

 

Katja B., Bochum

Ich habe gerade Mittagspause und genieße ein wenig die Sonne. 
Das Coaching wirkt noch sehr nach. Ich spüre wieder Lust an Veränderung und lasse alle Gedanken zu. Im Augenblick schaue ich mir Alternativen an und bekomme Ideen, wie es auch gehen könnte. Es ist noch keine Entscheidung gefallen, aber ich bin mir sicher, dass es kommen wird.
Es ist ein bisschen Zauberei was Sie da machen😉Vielen Dank dafür🤗

 

Sebastian T., Bochum

Das Coaching bei Frau Brockmann hat mich ein gutes Stück auf meinem Weg weitergebracht. Ich bin aber noch lange nicht angekommen.

Frau Brockmann findet immer die passende Ansprache und genießt mein vollstes Vertrauen. Die Kombination mit leichter Hypnose fördert Sachen ans Licht, die man nicht für möglich hält. Sehr erstaunlich finde ich, dass die erarbeiteten Dinge längere Zeit nachwirken und direkt eine Form von Zufriedenheit und Ruhe eintritt. Ich freue mich schon auf die nächste Sitzung und bin sicher, mit ihrer Hilfe, die beste Version von mir selbst entstehen zu lassen. Ich kann nur jedem raten, sich mit sich selbst zu beschäftigen.

Danke Frau Brockmann.

 

Heike F., Bochum
Im Oktober 2016 wurde ich an einem Narbenbruch im Bauchbereich von einem sehr renommierten Arzt, dem ich auch heute mein vollstes Vertrauen schenke, operiert. Es wurde ein Netz implantiert mit 50 Tackern!  Bei der Anbringung einer der Tacker, die sich später auflösen, kam es zu einer Blutung. Deshalb wurden 2 Titanclips eingesetzt, die für immer drin bleiben müssen. Durch diese Tacker hatte ich höllische Schmerzen, bekam stärkste Tabletten, sogar Morphium und später Lyrica, die viele Nebenwirkungen hat.
Noch nie in meinem Leben habe ich solche Schmerzen gehabt. Und wie der Arzt sagte, hatte man bei meiner sehr dünnen Bauchdecke Nerven getroffen. Für 3 Monate hatte ich wirklich höllische Schmerzen. Aber danach ging es besser. Ich habe schrittweise die Lyrica abgesetzt und konnte auch wieder vorsichtig zum Sport gehen. Und dann fingen es im Herbst wieder an, ziehende Schmerzen, die von diesen implantierten  Clips eindeutig hervorgerufen wurden. Von einer OP wurde mir absolut abgeraten, weil man  mir keine  Besserung, sondern eher eine Verschlechterung prognostizierte, wenn man erneut operieren würde.

 Eva hat dann ein Coaching mit mir gemacht und das Ergebnis war gigantisch.  Ich spürte lediglich während der Arbeit ein Kribbeln an der OP-Narbe, was ich als eigentlich unbedeutend oder Zufall ansah. Aber seit diesem Tag hatte ich nie wieder Schmerzen. Es ist eigentlich unglaublich und ich sage immer, meine Freundin kann ich nur als Wunderheilerin bezeichnen.

 

H.B., Bochum

Nach dem Tod meiner Mutter kontaktierte ich Eva Brockmann, um professionelle Hilfe einzuholen. Sie bot mir zeitnah einen Termin an und half mir so, in der ersten schwierigen Phase der Verarbeitung, mit meinem Verlust umzugehen. Ihre offene und äußerst freundliche Kommunikationsart gab mir das Gefühl, bei ihr an der richtigen Stelle zu sein.
Ihr Studio bietet mit seiner ruhigen und gemütlichen Atmosphäre eine gute Umgebung, um zur Ruhe zu kommen. Mit der Verwendung professioneller Techniken (u.a. NLP) eröffnete sie mir neue Wege, um alles zu verarbeiten.
Ich bedanke mich an dieser Stelle vielmals für die professionelle Unterstützung und für die Stärke, die sie mir mitgegeben hat.

 

 

 


Wissenswertes